Montag, 30. Juni 2014

Glue Pen Test!

Hallo zusammen.
Heute zeige ich euch mal einen ganz anderen Beitrag von mir. Vor kurzem wurde ich angesprochen ob ich nicht Lust hätte den neuen Glue Pen von Bosch (1-2-do.com) auszuprobieren und davon zu berichten. Erst hatte ich natürlich nur Bohrmaschinen Akkuschrauber und was Männerherzen sonst noch so erwärmt im Kopf. Aber Bosch hat tatsächlich auch an uns Frauen gedacht und eine Heißklebepistole auf den Markt gebracht nämlich den Glue Pen. Jetzt können wir nur hoffen das unsere Männer ihn nicht auch noch in Beschlag nehmen :-)
Da ich mir meistens bei Heißklebepistolen die Finger verbrenne und irgendwie überall den Kleber habe nur nicht da wo er hin soll war ich etwas skeptisch. Trotzdem wollte ich dem Glue Pen eine Chance geben vielleicht auch nur weil mein Mann gesagt hat hallo der ist von Bosch der muss gut sein.
Vor ein paar Tagen kam dann das Gerät bei mir an.
Hier seht ihr das Zubehör auf einen Blick.
 
 

Überrascht war ich wie klein der Glue Pen doch tatsächlich ist im Kopf hatte ich natürlich Bohrmaschinen Größe. Aber er gerade mal 18 cm lang und auch nur geschätzte 6-7 cm breit (habe vergessen es auszumessen, kann es aber noch nachholen wenn jemand möchte)
Ein kurzer Blick auf die Anleitung die zum Glück sehr kurz ist und los geht es fast.
Zu beginn sollte der Glue Pen 2-3 Stunden aufladen da ich aber von Natur aus ungeduldig bin musste er schon früher vom Stromnetz.
 
 
 
Die Bedienung ist ganz einfach da der Glue Pen Akkubetrieben ist entfernt man nach dem aufladen das Kabel, drückt auf die Starttaste an der Seite und schon nach 15 Sek. ist er aufgeheizt. Klebepatrone natürlich vorher einführen.

Natürlich wollte ich nicht nur eine Blume festkleben sondern direkt testen wie der Heißkleber auf Papier reagiert ob es sich evtl. wellt oder so.
Also habe ich zwei Projekte vorbereitet.
Das rosanene Papier habe ich mit doppelseitigem Klebeband versehen und das lilanen sollte mit dem Glue Pen bearbeitet werden.
 
 
Zuerst habe ich auf ein Stück Papier einen kleinen Test gemacht wieviel Kleber aus der feinen Spitze heraus kommt. Erst gab es einen großen Klecks doch nach zwei weiteren Klecksen  wurde er immer kleiner wie die Halbperlen auf dem Bild unten zu sehen.
 
 
Obwohl ich sonst nie Probleme mit meinem doppelseitigem Klebeband habe, lief an dem Tag alles schief ich habe irgendwie zu weit am Rand das Band angesetzt und muste es nachher ein wenig abschneiden und etwas abreißen grrrrr.  Beim lilanen Schuh lief alles dafür super der Kleber lässt sich toll verstreichen und selbst wenn etwas rausfloss, konnte ich es ohne mir die Finger zu verbrennen wegwischen. Das Papier zeigte auch keine beeinträchtigung wie ihr seht.
 
 
Und da die beiden Schuhe mir noch zu nackig waren habe ich wenigstens schon eine Blume aufgeklebt. Noch zu erwähnen sei das wenn man den Glue Pen anlässt und zur seite legt immer mal ein wenig Kleber nachfließt. Daher immer eine Unterlage drunter legen. Beim direkten ausschalten ist es mir noch nicht aufgefallen.
 
 
Hier seht ihr das vorläufige Endergebnis denn mein Plan war es noch ein paar tolle Motive mit in den Schuh einzuarbeiten, doch leider hatte ich noch nicht die Zeit welche zu colorieren schäm doch ich reiche die Bilder auf jedenfall nach.
Obwohl ich finde das Cinderella verdammt neidisch auf solche Schuhe sein könnte :-)))
 
 
 
 
 
 
Hier noch einmal Vor und Nachteile zusammengefasst.

Vorteile sind definitiv: Klein und Handlich
                                     Akkubetrieben
                                     schnelle Betriebnahme (15 Sek. nur)
                                     wenige Fadenbildung bis fast keine.
                                     Punktgenaues Auftragen
                                     super Klebkraft
Nachteile:                    aufgrund des schmalen Durchmessers der Klebepatronen (7 mm) passt   
                                     hauptsächlich nur die Eigenmarke dort hinein.
                                     leichtes nachfließen beim angeschalteten Gerät. Unterlage nicht vegessen
 
 
 
Ich muss wirklich sagen das ich den Glue Pen echt toll finde wenn man sich einmal dran gwöhnt hat das der Kleber fließt sobald der Wiederstand beim drücken nachlässt ist es kein Problem mehr damit umzugehen. Ich werde ihn sicherlich noch viel öfters nehmen hab ihn schon richtig lieb gewonnen.
Weitere Ideen findet ihr sicherlich hier 1-2-do.com.
Vielen Dank das ich den Glue Pen ausprobieren durfte und ihr Spaß an meinem Test hattet.

Kommentare:

  1. Tolle Schuhe hast du gewerkelt. Und welch ein Glück, dass du den tolle GluePen ausprobieren durftest. Ich möchte auch mal was testen dürfen. *lach* Ich hab leider nur so eine unhandliche Heißklebepistole, da ist die von Bosch sicherlich viel einfacher, wo sie doch so klein ist. Viel Spaß noch damit!!!


    Liebe Grüße

    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Sonnenschein, einen feinen Bericht hast Du da über den Glue Pn verfasst.
    Hoffentlich treffen wir uns bald zum gemeinsamen werkeln, dann darf ich Dein Schätzchen doch bestimmt auch einmal ausprobieren???:-)))
    Bis ganz bald, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Erst einmal sind die Schuhe super geworden. Und ein großes Dankeschön für den Bericht, wenn ich denn mal so ein Teil brauche, werde ich mich bei Bosch umsehen.
    Liebe Grüße
    Melodie

    AntwortenLöschen